Computertomografie

Bei der Computertomografie (CT) handelt es sich um ein Röntgenverfahren, bei dem so genannte Schnittbilder des Körpers hergestellt werden. In unserem Institut kommt dafür ein technisch hochmoderner 64-Zeilen-Computertomograph zum Einsatz.

Die Untersuchung ist vollkommen schmerzfrei. Das Untersuchungsgerät ist geräumig und geräuscharm. Während der gesamten Untersuchungszeit stehen Sie in ständigem Kontakt mit unserem bestens geschulten Personal. Die Anwesenheit eines Arztes im Institut ist zu jeder Zeit gewährleistet.

Einsatz von Kontrastmittel bei der CT-Untersuchung

Je nach Art und Region der Untersuchung bekommen Sie ein verdünntes Kontrastmittel zu trinken. Zur Kontrastierung von Organen und Blutgefäßen wird Ihnen ein jodhältiges Kontrastmittel intravenös verabreicht. Diese wird im Allgemeinen sehr gut vertragen, ein gelegentlich auftretendes Wärmegefühl ist normal und klingt rasch wieder ab.

Bitte melden Sie in jedem Fall eine Ihnen bekannte Kontrastmittelallergie sowie eine mögliche Schwangerschaft unseren radiologisch-technischen Assistentinnen.

Zeitaufwand
Die CT-Untersuchung dauert je nach Körperregion zwischen 5 und 30 Minuten.

Chefarztpflicht
Bitte beachten Sie, dass chefärztliche Genehmigungen von den Versicherungsträgern unterschiedlich gehandhabt werden. Sie erhalten alle diesbezüglichen Informationen von uns bei der Terminvergabe.

Hier stehen für Sie wichtige weiterführende Informationen zur CT-Untersuchung als Download bereit: 

Computertomografie- Aufklärungsbogen - Vorderseite

Computertomografie- Aufklärungsbogen - Rückseite

64-Zeilen CT
CT-Untersuchung
CT der Nasennebenhöhlen